Bauchtrainer »BellyBooster« – Produkttest

Das Produkt von DoYourSports kam ordentlich und sicher verpackt an. Alles ist einzeln verpackt und muss erst einmal zusammengebaut werden.

Zubehör: Die gebogenen Stangen, Kopfstütze, Schrauben.

Eine Anleitung ist leider nicht dabei, was für einen ungeübten Heimwerker vielleicht nicht so schlecht wäre. An Hand der Bilder auf dem Karton konnte ich aber nachvollziehen, wie alles zusammenpasst. Am schwierigsten gestaltete sich das Zusammensetzen der Stangen mit den Klammern und das Anbringen der Klammern dazwischen, die alles zusammenhalten. Ich habe zunächst diese Klammern auf die Enden mit den Vorbohrungen geschoben und musste ein bisschen zielen um sie so über das Loch zu positionieren, dass die Schraube der Klammer auch durch passt, das ist nämlich schlecht zu sehen. Dann habe ich das jeweilige Ende des Endstücks, bzw. des Stücks mit dem Kopfpolster aufgesteckt, die Schraube wieder etwas gelockert, das weiter reingeschoben und festgedreht. Wenn es sitzt, dann sitzt es sehr fest. Insgesamt wirkt jetzt alles total stabil und wie man sieht sind die Stangen ja noch extra mit Schaumstoff gepolstert. Wie bei anderen Produkte von DoYourSports, die ich bereits getestet nehme ich keine unangenehmen Gerüche war.

Das Training damit macht mir jetzt viel Spass und alles ist perfekt positioniert und eingerichtet, Armauflagen und die bequeme Kopfstütze sowie die passende Form sorgen bei mir für ein sicheres und effektives Bauchtraining. Ich kann das Gerät daher gut weiterempfehlen, obwohl ich eine ganz Kurze Anleitung, gerne mit wenigen Bildern vermisse.

IMG_4035 (Mobile)

IMG_4076 (Mobile)

3 thoughts on “Bauchtrainer »BellyBooster« – Produkttest

  1. Hast du eine Ahnung, warum die Marke „#DoYourSports“ heist, aber auf all ihren Produkten lediglich „#DoYourFitness“ schreibt?

    Ist das Training damit einfach oder eher schwer?

    • Ob das Training einfach oder schwer ist kommt ja auf das individuelle Leistungsvermögen an. Das ist ja ein einfacher Bauchtrainer, so wie er manchmal auch in Fitnessstudios verwendet wird. Mir fällt das Training damit jedenfalls realativ leicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.